Milchschokolade mit Erdnußbutter "Peanut Butter 42%" Equator-Kollektion/ Naive

€6,90

Milchschokolade mit Erdnußbutter:

Diese 42% Milchschokolade hält, was ihr Name verspricht. Wunderbar zart-cremig schmilzt diese Erdnusstafel mit Karamell-süßen und buttrigen Kakaoaromen. Man ist versucht sie sofort zu verspeisen. So verflucht gut ist sie.

"Diese Erdnussbutter Schokolade wird vom Teufel selbst gemacht. Die Schokolade ist mit dem Horn des Teufels vermischt und ist so verführerisch, dass das Rezept in die Liste der größten Weltsünden aufgenommen wurde. Fast vier Tage lang wird die Erdnussbutter von Jungfrauen gepeitscht und geschlagen und am fünften Tag wohnt Lucifer dem Prozess der Schokoladenherstellung bei. Die göttlichen Tränen der jungfräulichen Mädchen mischen sich mit dem Fegefeuer und aus dieser Tat der Entjungferung ist die Erdnussbutter Schokoladentafel geboren. So verflucht gut …"

Equator Kollektion:

Chocolatier Domantas Uzpalis sagt dazu: „Für mich bedeutet die Equator-Kollektion, Zutaten zu verwenden, die aus einem einzigen Ökosystem kommen. Weil Ökosysteme seinen Pflanzen das Leben aus seinen Mineralien, Wasser und Böden spenden, weil die Pflanzen, die gemeinsam gedeihen, gut zusammen schmecken. Jede Schokolade aus dieser Kollektion besteht ausschließlich aus Zutaten, die in der umliegenden Region des Äquators angebaut werden. Vermischt mit hellen und intensiven Aromen entwickelte sich diese hausgemachte tropische Schokolade.
Freunde, lasst euch auf ein Dschungelabenteuer ein!“

Die Kakaobohnen, die Domantas verwendet, kommen von EL Ceibo aus Bolivien

Zutaten

Kakao* (42%), Zucker*, Kakaobutter*, Milchpulver von Weidekühen, Erdnüsse*, Meersalz
* = BIO

Kann Spuren von Schalenfrüchten und Sesam enthalten.

Über Naive:

Im Jahr 2010 begann Domantas Uzpalis in seiner Heimat Litauen Schokolade herzustellen. Und sie steht absolut weit über hervorragender Qualität. Domantas sagt: “ Für mich ist Schokoladenherstellung ein langsamer und meditativer Prozess mit viel Planung und Kalibrierung, um Vorgänge genau zu bemessen und zu reproduzieren, sogar bevor ich den ersten Kakaobohnen-Röstversuch starte. Ich sehe mir die Rohstoffe genau an, um ihre verborgenen Nuancen zu verstehen und das Beste hervorzubringen. Oft kämpfe ich Monate, um ihnen den optimalen Geschmack und die aromatischen Eigenschaften zu entlocken. Nur ausgewogene Produkte verdienen es, freigelassen zu werden“.

Mit jedem Stück Schokolade versucht Naïve ein Stück seiner Philosophie, seines Landes und seiner litauischen frischen Landluft zu verschenken. Naïve ist sehr stolz darauf, dem Verbraucher nicht nur die Herkunft seiner Kakaobohnen zu benennen, sondern auch, wer tatsächlich den Honig produziert oder welcher Bauer die Kefir für die Herstellung der probiotischen Tafeln liefert.